Leitfaden für Käseliebhaber: Paarung von Wein & Käse

wein online kaufen

Erdnussbutter und Gelee. Batman und Robin. Ein kühler, knackiger Pinot Grigio und cremiger, rauchiger Gouda. Wenn zwei Dinge gut zusammenpassen, weiß man es einfach. Manche Dinge gehören einfach zusammen! Wein und Käse sind jeweils für sich köstlich, doch richtig kombiniert bringt beides auf ein ganz anderes Niveau. Außerdem kann man mit den richtigen Kombinationen herrlich Freunde und Familie beeindrucken. Du bist eingeschüchtert von der Idee, Käse und Wein zu kombinieren? Mach Dir keine Sorgen – wir sind hier, um Dir zu helfen!

Kombination von Käse und Weißwein

Im Allgemeinen passen Weißweine am besten zu leichteren, milderen Käsesorten. So können die frischen, oft fruchtigen Noten des Weißweins die süße Cremigkeit des Käses unterstreichen. Die besten Weißweine, die zu Käse passen, sind solche mit etwas mehr Süße und Säure, die den butterigen Geschmack des Käses durchschneiden.

Sauvignon Blanc und Wisconsin-Ziegel 

Ein jüngerer, milderer Brie ist vielseitig und perfekt für aufkeimende Käse-Enthusiasten. Sein erdiger Geschmack harmoniert perfekt mit dem leicht pikanten Finish eines Sauvignon blanc. Ein intensiver gealterter Ziegenkäse – wenn auch köstlich im Geschmack – könnte einen delikaten Wein wie den Sauvignon blanc zu stark übertünchen.

Chardonnay und gereifter Parmesan

Das butterige Mundgefühl des Chardonnay kontrastiert wunderbar mit den trockenen, komplexeren Noten eines guten Parmesans. Der fruchtige, leicht nussige Geschmack des Parmesans schmälert die Reichhaltigkeit des Chardonnay und wird Dich im Handumdrehen sagen lassen: „In Ordnung, nur noch einen Bissen“. 

Champagner und Baby Swiss

Baby swiss ist glatter und cremiger als sein bekannteres elterliches Pendant. Sein milder, leicht süßlicher Geschmack ist ein absoluter Publikumsliebling: perfekt für Feierlichkeiten, bei denen Champagner ein Muss ist. Die trockenen Noten des Champagners lassen die buttrige Süße des Käses durchscheinen, während die winzigen Löcher des Käses die Bläschen des Weins widerspiegeln.

Die Verbindung von Käse und Rotwein

Während Weißwein am besten zu milderen Käsesorten passt, kann Rotwein die kräftigeren, gereiften Käsesorten ergänzen. Rotwein hat typischerweise mehr Tannine, so dass er gut zu vollmundigen, geschmackvollen Käsesorten passt. Die Tannine wirken als Gaumenreiniger und machen jeden Bissen und Schluck genauso köstlich wie den letzten. Rotwein beispielsweise nicht gut zu Frischkäse, da die Tannine und der niedrige Säuregehalt dazu führen können, dass der Frischkäse kreidig schmeckt.

Beaujolais und Feta

Dieser Wein ist am helleren Ende der Rotweine, mit hohem Säuregehalt und niedrigen Tanninen. Der fruchtige, helle Wein verbindet sich perfekt mit der salzigen, bröckeligen Feta-Note. Es mag sich etwas seltsam anfühlen, Feta auf ein Käsebrett zu legen, aber Sie werden angenehm überrascht sein, wie sehr Sie ihn lieben.

Cabernet Sauvignon und Blauschimmelkäse

Cabernet Sauvignon ist vollmundig, tanninhaltig und trocken, was gut zu einem festeren, bröckeligeren Blauschimmelkäse passt. Beide sind für sich allein schon eine Gaumenfreude, aber in Kombination heben sie sich gegenseitig auf das nächste Level! Also geh jetzt gleich Rotwein kaufen.

Spätburgunder und Colby

Der milde, süße Geschmack des Colby ergänzt wunderbar die komplexen Noten des Weins, ohne sie zu überwältigen. Außerdem passt die cremige Textur des Käses wunderbar zum geschmeidigen Körper des Weins. Aber ehrlich gesagt ist es ziemlich schwer, hier mit einem Käse etwas falsch zu machen. Gorgonzola und Schweizer Käse passen ebenfalls beide zu einem Spätburgunder. Warum sollte man sich auf nur eine Käsesorte beschränken? 

Keine Weine? Kein Problem?

Auch wenn Du kein großer Weintrinker bist, gibt es viele Möglichkeiten, Käse mit einem Getränk Deiner Wahl zu kombinieren. Hier sind ein paar Käse-Kombinationen für jede Situation.

Pilsner und Butterkase

Dieser halbweiche Kuhmilchkäse stammt hier aus Deutschland. Er ist so etwas wie die kultivierte ältere Schwester von Münster, die einige Jahre im Ausland gelebt hat und kosmopolitisch zurückgekehrt ist. Gepaart mit einem leichten, hopfigen tschechischen Pilsner wirst Du in die grünen Hügel Böhmens entführt.

Apfelwein und gealterter Cheddar

Cheddar passt perfekt zu einem süßen Begleiter – z.B. Feigenmarmelade oder Honig – und auch Apfelwein passt dazu. Ob Du Dich für einen trockenen oder süßen Apfelwein entscheidest, er kontrastiert und ergänzt den reichen, würzigen Geschmack von gealtertem Cheddar. Herbst-Aromen, das ganze Jahr über.

Scotch und Gouda

So wie Scotch von leicht und fruchtig bis hin zu torfig und schwer reichen kann, gibt es Gouda in vielen Formen: von geschmacksintensiv über gealtert bis rauchig. Achten darauf, einen Gouda und Whisky mit ähnlichen Geschmacksprofilen und Stärken zu wählen, damit kein Geschmack den anderen überschattet. Ganz gleich, für welche Sorte Du Dich entscheidest, die salzige, nussige Note des Goudas verleiht dem Whisky mit Sicherheit mehr Charakter.

Unser Fazit zu Wein & Käse als Paar

Was auch immer Dein bevorzugtes Getränk ist – es gibt immer einen Käse genau dazu passt. Geh also Wein kaufen und erkunde die wunderbare Welt des Geschmacks!

Related posts

Leave a Comment